Skip to main content

Pressearchiv

2019-12-18 - "Update" für IT-Firma Nexory | Thüringer Landeszeitung, Ostthüringer Zeitung

Das Geraer Unternehmen wächst und erweitert sich durch den Umzug ins Gewerbegebiet Bieblach Ost

Gera. Die Geraer Nexory GmbH hat sich selbst ein Update verpasst. Das IT-Unternehmen hat sich mit seinem Umzug aus der Clara-Zetkin-Straße in eine Gewerbeimmobilie in Bieblach-Ost räumlich erweitert, um dies perspektivisch auch personell tun zu können. „Wir suchen intensiv nach Fachpersonal und wollen uns auch wieder verstärkt der Ausbildung widmen“, sagt Peter Thiele, Marketing und Vertrieb bei Nexory.

Zunächst einmal haben die derzeit 17 Beschäftigten in der Gottlieb-Daimler-Straße 16, ehemals TA Triumph-Adler, mehr Platz zur Verfügung. „Es war einfach zu eng geworden, wir mussten uns vergrößern“, sagt Thiele. Zunächst stand die Frage: In Gera bleiben? Als man das Objekt im Bieblacher Gewerbegebiet fand, konnte man diese Frage mit „Ja“ beantworten.

Für Heiko Dietz, Geschäftsführer der Nexory GmbH, stand von Anfang an fest, dass Gera als Standort die höchste Priorität hat. „Die Lage ist Ideal und bietet einige Vorteile. So zum Beispiel liegt die A4 direkt vor der Tür und wir sind gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Wir bauen noch bis nächstes Jahr den Standort weiter aus und investieren so einen knapp siebenstelligen Betrag.“

Der Umzug Ende Mai habe sehr schnell über die Bühne gehen müssen: „Man kann in unserer Branche nicht zu lange offline sein.“

Die digitale Infrastruktur war und ist noch Knackpunkt am neuen Standort, sagt er. Deshalb habe das Unternehmen selbst in einen eigenen Glasfaseranschluss investiert, der, so die Hoffnung, im Frühjahr fertig ist. Gearbeitet werden kann am neuen Standort aber natürlich trotzdem.

Etwa 400 Kunden deutschlandweit, vor allem Unternehmen, betreut die Geraer Firma mit IT-Dienstleistungen und Softwarelösungen bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse, zum Beispiel im Dokumentenmanagement (DMS), in der Warenwirtschaft oder im Ressourcenmanagement. Aber auch Kommunen und Verbände gehören zu unseren Kunden, sagt Peter Thiele.

Durch die Mitarbeit im Branchenverband ITnet Thüringen will man überdies zur Vernetzung und Stärkung der IT-Branche im Freistaat als wichtigem Wettbewerbsfaktor beitragen.

Im kommenden Jahr hat die Nexory GmbH doppelten Anlass zum Feiern. Zum einen den Abschluss des Standortwechsels, zum anderen den ersten runden Geburtstag. Zehn Jahre wird das Unternehmen dann alt.

Artikel erschienen am 18.12.2019, Redakteur: Marcel Hilbert | Ostthüringer Zeitung (OTZ), Thüringer Landeszeitung (TLZ)

Die Nexory GmbH aus Gera beteiligt sich an der 3. Thüringer IT-Leistungsschau mit digitalisiertem Datenmanagement ELO.

In den vergangenen Jahren zog es die Geraer Nexory GmbH immer auf die Cebit, diesmal begibt sich das Unternehmen auf die 3. Thüringer IT-Leistungsschau in Erfurt, um regionale Kundenfelder abzustecken. Dabei hat die Firma längst in ganz Deutschland ihre Kunden, beispielsweise bei der Thüringer Fernwasserversorgung in der Landeshauptstadt. „Wir sind Spezialisten im digitalisierten Dokumentenmanagement, das mittlerweile in allen Branchen gebraucht wird“, sagt Geschäftsführer und Firmeninhaber Heiko Dietz. Er will sein Unternehmen erstmals auf der am 12. April von der Mediengruppe Thüringen veranstalteten Messe präsentieren.

Auszug aus dem OTZ-Beitrag vom 06.04.18 Christine Schimmel: weiter lesen

 

Nach nur zwei Tagen auf der Cebit Hannover durfte sich Geschäftsführer der Geraer Nexory GmbH bereits über zwei konkrete Kundenprojekte freuen, die man unmittelbar nach der großen Computermesse in Angriff nehmen könne.

"Auch sonst läuft die Messe für uns bisher sehr gut", sagt Dietz: "Die Gespräche sind besser als vergangenes Jahr, es ist viel fachkundiges Publikum da, das uns ganz gezielt ansteuert."

weiter lesen